Jazz

Existenzhengste


Die in Wien lebenden Existenzhengste haben sich im vergangenen Jahr zu einem fulminanten Jazz-Quartett zusammengefunden. Der Name der Band ist Programm. Ein Mix aus Humor, Verzweiflung und Größenwahn. Vier Musiker, die nicht bereit sind Kompromisse einzugehen. Das Credo der Band: Musikalische Schubladisierung gehört ins 20. Jahrhundert. Gespielt werden ausschließlich Eigenkompositionen – eine Mischung aus Swagger-Grooves, postmoderner Blasmusik und Free Jazz, die allesamt auch auf ihrem ersten Tonträger, der CD „du hängst“, veröffentlicht wurden.

Andreas Broger – Saxophon
Alexander Kranabetter – Trompete
Martin Burk – Bass
Alexander Yannillos – Schlagzeug


Vergangene Termine