Kunstausstellung

Eva-Maria Roi – Kettenreaktion


In einer Gesellschaft, die seit jeher von Macht, Kapital und Egoismus beherrscht wird, wo fangen wir da an, et­was Gutes zu tun? Jede Veränderung beginnt im Kleinen. Wir Menschen bilden ein Netzwerk, in dem jede Aktion eine Reaktion hervorruft. Mein Kunstwerk stellt dieses Netzwerk dar. Viele Tonscheiben symbolisieren uns Men­schen, jeder für sich und doch im Dasein und in den Aktionen stets miteinander, als großes Ganzes, verbunden. Diese Scheiben können mitgenommen werden – zur frei­en Entnahme, im Bewusstsein, Teil dieses Netzwerkes zu sein. Wie beeinflussen Aktionen der einzelnen Teile das Gesamte, was können die gesellschafts­ bzw. sozi­alkritischen Aspekte des Handelns jedes Einzelnen sein?

Eva-Maria Roi, geboren 1987 in Bruck an der Mur, lebt und arbeitet in Graz. Sie studierte keramische Formge­bung in der HTBLVA Ortweinschule Graz bei. Irmgard Schaumberger (Abschluss 2013). Weiters nahm sie an einem Symposium über die Rakutechnik von Eva May­er teil und arbeitete im Keramikatelier von Selma Etareri. In ihrem künstlerischen Schaffen spezialisierte sie sich zunehmend auf die Plattentechnik, die in konzeptuellen Kunstwerken Anwendung findet.


Vergangene Termine

  • Di., 09.09.2014 - Fr., 26.09.2014

    Mo: 08:00 - 16:00 Uhr
    Di: 08:00 - 16:00 Uhr
    Mi: 08:00 - 16:00 Uhr
    Do: 08:00 - 16:00 Uhr
    Fr: 08:00 - 12:00 Uhr
    Sa: Geschlossen
    So: Geschlossen
    Dieser Termin hat bereits stattgefunden.
    • Akademie
    • +43-316-837985-13