Literatur

Eva Anna Welles - Der verblasste Krieg


Mit der Sorgfalt und Genauigkeit einer Historikerin erarbeitete die Autorin in minutiöser Recherchetätigkeit eine Querschnittsbetrachtung aus dem Fokus einer – ihrer – von den Wirren des Krieges betroffenen Familie.

Dabei zeichnet sie ein akkurates und doch beklemmendes Bild von den Lebensumständen und Verhältnissen im Ersten Weltkrieg, aber auch - und vor allem - von den Einzelschicksalen der Kriegsgefangenen und ihrer in der Heimat um sie bangenden Angehörigen.
Verblasst, aber nicht vergessen. Eva Anna Welles hat anhand ihrer eigenen Familiengeschichte auf der Grundlage von 165 erhalten gebliebenen Feldpostkarten und minutiöser Recherchearbeit diesen Krieg auf jener Ebene durchleuchtet, die uns einen Einblick in die Lebensumstände der direkt betroffenen Menschen gewährt, deren Namen in keinen Geschichtsbüchern zu lesen sind.

Eintritt: € 10.- mit dem Ticket können Sie am Tag der Lesung das Museum und seine Ausstellunglandschaft gratis besuchen.
Anmeldung erbeten: [email protected] oder Tel.:02662/42498


Vergangene Termine