Klassik

Europäische Klangwelten


Variatio delectat: Die wussten was Spaß macht, die Römer. In der Vielfalt das Vergnügen. Das war ein Leitspruch, nach dem sich’s in den Künsten trefflich leben ließ. So auch die Konzertidee, welche sowohl die Vielfalt der europäischen Kompositionssprachen zeigt, als auch einen überraschenden musikalischen Weg abseits der gewohnten Konzertdramaturgien. Überraschung, aber logisch, meint Peter Götzel, Gründer des Ensembles: Man nimmt das Instrument Stimme (Sopran, Mezzosopran, Tenor etc.) und kombiniert es mit normalen Instrumenten und die Vielfalt der Kammermusik wird durch eine logische Facette bereichert.

Deutsch-Italienisch
Heideröslein mal vier Werke

u.a. von: Wolfgang Amadeus Mozart, Franz Schubert, Richard Strauss, Johannes Brahms, Richard Wagner, Giovanni Battista Pergolesi, Vincenzo Bellini, Gioachino Rossini, Pietro Mascagni, Ruggero Leoncavallo, Giuseppe Verdi


Vergangene Termine