Vortrag

Europa im Diskurs - Debating Europe


Die politische Beteiligung an Wahlen ist seit Jahren rückläufig, das System der repräsentativen Demokratie wird dadurch unterhöhlt.

In Europa entstehen autoritärere Strukturen, aber auch neue Protestkulturen: von Syriza über Podemos bis zu Pegida. Nach Ansicht des Politologen Colin Crouch sind wir bereits im Zeitalter der Postdemokratie, dazu tragen auch soziale Medien bei. Über die Herausforderungen für das demokratische Modell diskutieren Giorgos Chondros, Syriza, Griechenland, Peter Keller, Mitglied des Schweizer Nationalrats, Árpád Schilling, Regisseur, Ungarn, u. a.

Moderation: Alexandra Föderl-Schmid, Chefredakteurin DER STANDARD

In englischer und deutscher Sprache


Vergangene Termine