Vortrag

Erzählte Geschichte mit Autor Martin Pollack


„Wohin gehen Österreich und Europa?“

Zeitzeugen-Forum „Erzählte Geschichte“ mit Autor Martin Pollack

Martin Pollack zählt zu den wichtigsten Journalisten und Publizisten Österreichs. Er ist literarischer Übersetzer der Werke des polnischen Autors Ryszard Kapuściński. Bekannt wurde er als Autor von Büchern wie „Anklage Vatermord“, „Der Tote im Bunker“, „Kaiser von Amerika“, „Kontaminierte Landschaften“ oder „Topografie der Erinnerung“.

Im Gespräch mit Reinhard Linke denkt der Experte für Zeitgeschichte und osteuropäische Geschichte laut über die Zukunft Österreichs und Europas im Angesicht der aktuellen Entwicklungen nach. „Die Erosion der Demokratie wird verstärkt und beschleunigt durch Flüchtlingskrise und Terror, die von rechten Populisten und fundamentalistischen Chauvinisten ausgenutzt werden, um immer neue Ängste und Misstrauen zu schüren“, sagte Pollack im Herbst 2017 anlässlich der Verleihung des Dialog-Preises der Deutsch-Polnischen Gesellschaft in Potsdam.

Programm:

17.00-18.00

Sonderöffnnung Haus der Geschichte

18.00

Martin Pollack im Gespräch mit Reinhard Linke

Ort: Haus der Geschichte im Museum Niederösterreich, Kino
Eintritt: EUR 9,00 pro Person
Um Anmeldung unter anmeldung[at]museumnoe.at oder T +43 2742 90 80 90-998 wird gebeten.


Vergangene Termine