Film

Eröffnung: Film-Retrospektive Hans Fuchs



Vom Koch zum Filmpionier – wir blicken zurück auf 30 Jahre Filmschaffen des Pinzgauers Hans Fuchs. Wir präsentieren an drei Tagen vier Filme inklusive der Premiere des neuesten Films über Nordindien. Und passend dazu werden die KinobesucherInnen auch entsprechend kulinarisch verwöhnt.

Eröffnung und Kurzfilme:
FRIARA WIA HEIT
AUT 2005, Filmlänge 30min, Making Of: 14min;

Mit einer Reihe von Streichen bringen Leoganger Schüler einen Touristen aus Wien fast zum Verzweifeln. Der Film "Friara wia heit" wurde 2005 im Rahmen der Leoganger Kinder Kultur mit Jugendlichen der Hauptschule Leogang in verschiedenen Workshops erarbeitet. Drehbuchwerkstatt mit Peter Blaikner;
Film-, Schnitt- und Tonwerkstatt mit Hans Fuchs, Fritz Messner produzierte mit seinen Schülern die Filmmusik. Werner Sandner (Leoganger Kinderkultur) organisierte das Gesamtprojekt.

ICH HATTE EINEN TRAUM – EINE KARNEVALROMANZE IN VENEDIG
ITA 1997, Regie: Hans Fuchs, Johann Nepp; Schnitt: Hans Fuchs, Eric Voggenberger; Musik: Gabi und Harry Baierl; Filmlänge 25min, Impressionen/Making Of: 15min;

Nach einer Idee von Johann Nepp wurde an den schönsten Schauplätzen und vor der mystischen Kulisse Venedigs die Geschichte „Harlekin sucht Kolombine“ neu geschrieben bzw. verfilmt. Die Hauptdarsteller in dieser Romanze sind neben Harlekin und Kolombine die berühmten Karnevalmasken von Venedig.