Klassik

Eröffnung des 10. Grafenegg Festivals


Interpreten
Tonkünstler-Orchester Niederösterreich
Alumni des European Union Youth Orchestra
Camilla Nylund, Sopran
Elena Zhidkova, Mezzosopran
Klaus Florian Vogt, Tenor
René Pape, Bass
Wiener Singverein
Yutaka Sado, Dirigent

Programm
Christian Jost: Fanfare | Auftragswerk des Grafenegg Festivals (Uraufführung)

Ludwig van Beethoven: Ouvertüre zu Collins Trauerspiel «Coriolan» op. 62

Christian Jost: «An die Hoffnung» für Tenor und Orchester nach dem gleichnamigen Lied von Ludwig van Beethoven op.94 | Auftragswerk des Grafenegg Festivals in Co-Commission mit dem Rundfunk -Sinfonieorchester Berlin und dem Orchestre Philharmonique du Luxembourg. (Uraufführung)

Ludwig van Beethoven: Symphonie für Soli, Chor und Orchester Nr. 9 d-Moll op. 125

Freiheit, Brüderlichkeit und Menschlichkeit: dafür steht Beethovens 9. Symphonie. Sie eröffnet das 10. Grafenegg Festival. Passend zum Europäer Beethoven spielen 22 Alumni des European Union Youth Orchestra (EUYO) gemeinsam mit dem Tonkünstler-Orchester Niederösterreich. Große Solisten wie Klaus Florian Vogt, René Pape, Camilla Nylund und Elena Zhidkova werden die «Ode an die Freude» anstimmen.
Um die Verzweiflung eines Herrschers geht es in Beethovens «Coriolan»-Ouvertüre. Den Auftakt macht der Composer in Residence Christian Jost mit seiner Fanfare im Auftrag des Grafenegg Festivals.

Auch in der Uraufführung seines neuen Werks steht Beethoven im Mittelpunkt: Dieses bettet das Lied «An die Hoffnung» – ebenfalls gesungen von Klaus Florian Vogt – in Josts ureigene, moderne Klangwelt ein und verbindet die Vergangenheit mit dem Heute.

Ein Festakt eröffnet den Jubiläumstag. Dafür wird Regisseur Michael Sturminger eine Multimedia-Performance inszenieren. Er zeigt eine multimediale Bestandsaufnahme des Zustands unserer Welt – basierend auf Shakespeares 66. Sonett. Das alles wird mit Sprache, Gesang, Schauspiel, Musik, Film und Elektronik zu Ohren, Augen und Herzen gebracht. Die Geschichte Europas wird im Zeitraffer erzählt und die Bedeutung der Musik als Ausdruck von Lebensfreude, Zuversicht und Gemeinschaft gefeiert.

Musikalisch belebt wird der Schlosspark an diesem Tag von jungen Ensembles der Musikschule Grafenwörth.


Vergangene Termine

  • Fr., 19.08.2016

    20:00

    Im Eintritt inkludiert: 19.15 Uhr Pflanzung des Komponistenbaums im Grafenegg Schlosspark.

    Die Festival-Eröffnung wird am 19. August zeitversetzt live auf ORF 2 ausgestrahlt.

    Dieser Termin hat bereits stattgefunden.