Literatur · Theater

Eröffnung Blätterwirbel 2016


Eröffnung Blätterwirbel 2016 Clarissa Stadler
Porträt Najem Wali
Moderation Sigrid Löffler

„Ich bin gestorben dem Weltgetümmel – Von der Wichtigkeit, der Welt gelegentlich abhanden zu kommen.“

ORF­-Kulturmontag­-Moderatorin, Schriftstellerin und Journalistin Clarissa Stadler spricht zum Auftakt des diesjährigen Blätterwirbel Lesefestes über Welteroberung und Weltflucht als Strategien der Literatur in Zeiten der Krise. Im Anschluss an den Vortrag stellt die renommierte Literaturjournalistin Sigrid Löffler den deutsch-irakischen Schriftsteller Najem Wali im Gespräch vor.

Najem Wali, 1956 im Irak geboren, flüchtete 1980 nach Ausbruch des Iran­-Irak-Kriegs nach Deutschland. Themen, wie Krieg, Schuld und Vertreibung, aber auch Liebe, Freundschaft und Heimat ziehen sich wie ein roter Faden durch das Werk Walis, das von zahlreichen autobiografischen Erfahrungen, von politischer Unterdrückung und Heimatverlust, sowie eines vielfältig schillernden Irak vor dem Krieg und Terror des 21. Jahrhunderts geprägt ist. Heute lebt Najem Wali als freier Autor und Journalist in Berlin.

Ensemblemitglieder des Landestheaters Niederösterreich werden aus den Büchern des jüngst mit dem Bruno-Kreisky-Preis ausgezeichneten Autors lesen.

Der „Blätterwirbel“, eine Kooperation zwischen dem Landestheater Niederösterreich, dem Stadtmuseum St. Pölten, dem Cinema Paradiso und weiteren Partnern aus der Landeshauptstadt und dem Land Niederösterreich, geht heuer von Donnerstag, 6., bis Sonntag, 30. Oktober, über die Bühne.

Gestartet wird die mittlerweile elfte Ausgabe des Literaturfestivals am Donnerstag, 6. Oktober, um 19 Uhr im Landestheater mit einem Eröffnungsvortrag von Clarissa Stadler unter dem Titel „Ich bin gestorben dem Weltgetümmel – Von der Wichtigkeit, der Welt gelegentlich abhanden zu kommen.“ Im Anschluss daran moderiert Sigrid Löffler ein Autorenporträt von Najem Wali, der gemeinsam mit Ensemblemitgliedern aus seinen Büchern lesen wird. Das zweite Autorenporträt widmet sich am Dienstag, 25. Oktober, Eva Menasse. Weitere Programmpunkte im Landestheater sind eine Lesung von Valerie Fritsch am Donnerstag, 27. Oktober, und ein Fest des Verlags der Provinz mit Attila Boa, Fabian Burstein, Karola Niederhuber und Peter Sommerfeld am Freitag, 28. Oktober.

Auch im Stadtmuseum findet wieder eine Reihe hochkarätiger Veranstaltungen statt: Am Dienstag, 18. Oktober, spricht Hubert Wachter mit Tarek Leitner, am Sonntag, 23. Oktober, stellt der Historiker Wolfram Setz sein Buch über Emil Mario Vacano vor, am Sonntag, 30. Oktober, dreht sich unter dem Motto „Ottos Mops“ alles um Ernst Jandl. Dazu kommen die Niederösterreichische Landesbuchausstellung (ab Samstag, 8. Oktober), ein Bilderbuchkino unter dem Motto „Wir schmökern im Bilderbuch“ (ab Mittwoch, 12. Oktober) sowie Lesungen von Robert Klement (Donnerstag, 20. Oktober) und Andreas Gruber (Dienstag, 25. Oktober).


Vergangene Termine