Literatur · Theater

Eröffnung Blätterwirbel 2014 & Personale Arno Geiger


Die bekannte österreichische Literaturwissenschaftlerin Daniela Strigl wird den diesjährigen Blätterwirbel mit einem Vortrag unter dem Titel Die Allerweltshure Sprache zur Jungfrau machen. Über Literatur und Sprachkritik. im Landestheater Niederösterreich eröffnen. Im Anschluss an den Vortrag folgt die erste Personale. Sie ist Arno Geiger gewidmet.

Der österreichische Schriftsteller Arno Geiger wurde 1968 in Bregenz geboren. In Innsbruck und Wien studierte er Deutsche Philologie, Vergleichende Literaturwissenschaft und Alte Geschichte, von 1986 bis 2002 war er als Videotechniker bei den Bregenzer Festspielen tätig. Heute lebt er als freier Schriftsteller in Wien. Zu seinen Veröffentlichungen zählen u.a. Schöne Freunde, Es geht uns gut, Anna nicht vergessen, Alles über Sally, Der alte König in seinem Exil und zuletzt Jona tobt. Unter seinen vielen Auszeichnungen finden sich u.a. der Deutsche Buchpreis 2005, der Literaturpreis der Konrad-Adenauer-Stiftung 2011, der Friedrich Hölderlin-Preis der Stadt Bad Homburg 2011 und der Anton-Wildgans-Preis 2012. Das Haus meines Vaters hat viele Zimmer wurde zum Hörspiel des Monats im August 2013 gekürt. 1996 und 2004 erfolgten zudem Einladungen zum Wettbewerb um den Ingeborg-Bachmann-Preis im Rahmen der Tage der deutschsprachigen Literatur.

Wie schon bei den Personalen von Paulus Hochgatterer und Franz Schuh in den Vorjahren dürfen wir Christine Scholten und Rudolf Scholten wieder im Landestheater begrüßen. Sie werden die Moderation der Personale übernehmen
und auch zum Kreis der Lesenden gehören. Der renommierte Burgschauspieler Michael König wird als Lesepate zusammen mit Ensemblemitgliedern des Landestheaters Niederösterreich aus dem literarischen Schaffen von Arno Geiger lesen.


Vergangene Termine