Pop / Rock

Ernst Molden-Band


Vor fünf Jahren schrieb das profil über die erste Zusammenarbeit von Molden und Resetarits: „Ohne di“ ist nicht altmodisch und nicht modern. Es lehnt sich weder an die klassischen Sounds alter Blues- oder Soulgrößen an, kokettiert höchstens mit dem Wienerlied, traut sich Eigenständigkeit und Originalität zu. Prognose:
„Ohne di“ kein zu erwartendes Ablaufdatum. Es tritt als Klassiker in seine Zeit.
(Christian Seiler)

Hunderte Konzerte danach, tausende lachende und weinende Augen sowie etliche neue Lieder später stellt sich heraus: Stimmt. Die zweite Platte heißt Ho Rugg. Ernst Molden beschreibt sie so: „waren die früheren Songs eher in Wien und auf seinen vielen poetischen ebenen verhaftet, so nimmt HO RUGG die diesem Titel implizierte Aufforderung ernst und geht nach draußen, auf Reisen in die Finsternisse und Sonnenflecken des weiten Landes, durch das diese band in den vergangenen fünf Jahren hundertfach gefahren ist“.

Für die Platte "es lem" (mit Gast Willi Resetarits) hat Ernst Molden den Preis der deutschen Schallplattenkritik bekommen, der Song "es lem" war monatelang auf Platz 1 der deutschen Liederbestenliste. Ernst Molden wurde zuletzt auch 3x in Folge zum besten Act der Kategorie Jazz / Blues / World für den Amadeus nominiert.

Ernst Molden: guitar, vocals

Walther Soyka: accordion, vocals

www.ernstmolden.at


Vergangene Termine