Kunstausstellung

Ernst Logar - Elemente des Gedenkens – Ort der Unruhe


In der neuen Arbeit „Elemente des Gedenkens“ erweitert Ernst Logar seine Arbeit „Ort der Unruhe“ und stellt den Gedächtnishain auf dem Kasernengelände der heutigen Belgierkaserne (ehemalige SS-Kaserne Graz-Wetzelsdorf) mittels künstlerischer Intervention im öffentlichen Raum in inhaltlich und historisch relevante Kontexte.

„Es ist ein verbreitetes und hartnäckiges Missverständnis, Erinnern sei eine rückwärtsgerichtete Haltung, die an der Vergangenheit klebt und die Zukunft verstellt.Denn zu den aktuellen Zukunftsfragen in unserer Gesellschaft gehören heute die Migrationsthematik sowie die schwelende Fremdenfeindlichkeit und ihre historische Erbschaft.“

Aleida Assmann, Das neue Unbehagen an der Erinnerungskultur, München 2013

In der neuen Arbeit „Elemente des Gedenkens“ erweitert Ernst Logar seine Arbeit „Ort der Unruhe“ und stellt den Gedächtnishain auf dem Kasernengelände der heutigen Belgierkaserne (ehemalige SS-Kaserne Graz-Wetzelsdorf) mittels künstlerischer Intervention im öffentlichen Raum in inhaltlich und historisch relevante Kontexte.

Dazu stellt Logar eine 1:1 Kopie des Gedächtnishains und seiner Elemente her, um diese als mobile Elemente im öffentlichen Raum zu positionieren. Durch die Inbeziehungsetzung des Gedächtnishains mit relevanten Orten im öffentlichen Raum, soll auf die exemplarische Aufarbeitung der NS-Geschichte in der Belgierkaserne hingewiesen, die Funktion des Denkmals und die praktizierte Form der Gedächtniskultur hinterfragt werden. In der gezeigten Ausstellung werden die historischen Ereignisse in der Belgierkaserne und der Entstehungsprozess des neu errichteten Gedächtnishains thematisiert und die künstlerische Intervention im öffentlichen Raum Wiens dokumentiert.

Ernst Logar begleitet mit seiner Arbeit das Chorprojekt „Masses and Motets. Vol II“ des bildenden Künstlers Luigi Coppola, das das politische Agieren, Solidarität und Zeugenschaft, historische Verantwortung, Erinnerungskultur und politische Vision zum Inhalt hat. Die Performance hat am 18. Mai im Hundsturm Premiere.

„Masses and Motets Vol. II“ findet zudem im Rahmen der 4. Wiener Integrationswoche statt.
http://www.logar.co.at/


Vergangene Termine