Vortrag

Erlebte Natur: Artensterben – Der stille Tod in der Natur


Diskussionsreihe „Erlebte Natur“ mit Franz Essl und Heinz Wiesbauer.

Dramatische Zahlen finden sich im Weltbiodiversitätsbericht der Vereinten Nationen, der zuletzt im Mai dieses Jahres in Paris veröffentlicht wurde: Von geschätzten acht Millionen Tier- und Pflanzenarten sind weltweit eine Million vom Aussterben bedroht. In Niederösterreich stehen das Ziesel, der Donaukammmolch, die Blauracke (Titelbild) oder die Sumpfschildkröte ganz oben auf der Roten Liste. Im Gespräch mit Biologen Franz Essl und dem Buchautor Heinz Wiesbauer erhebt Moderator Manfred Rosenberger den Ist-Zustand, bespricht die Prognosen und ihre Folgen und fragt auch, was jeder einzelne bzw. jede einzelne gegen das Artensterben tun kann.

Wann: Dienstag, 22. Oktober 2019, 18.30
Wo: Museum Niederösterreich
Eintritt: EUR 5,00 pro Person (inkludiert den Eintritt ins Haus für Natur)

Um Anmeldung unter anmeldung[at]museumnoe.at oder T +43 2742 90 80 90-998 wird gebeten


Vergangene Termine