Alte Musik · Klassik

Erich Oskar Huetter, Violoncello, Franz Gollner


Musik nicht einfach hören, sondern sie erwandern. Klang nicht konsumieren – sondern fühlen: Bei der von Franz Gollner angeführten Nachtwanderung geht zu Fuß zur Ulrichskirche bei Rein, wo Erich Oskar Huetter mit Bachs Cello-Suiten wartet – eine zeitlose Erfahrung!

Festes Schuhwerk wird unbedingt empfohlen!

Zum Parken können Sie den zum Stift Rein zugehörigen Parkplatz verwenden. Treffpunkt und Abendkasse am Parkplatz.
Programm

Johann Sebastian Bach: Suite für Violoncello solo in G-Dur BWV 1007
Philip Glass: Songs and Poems für Violoncello solo Nr. III, IV und VII
Johann Sebastian Bach: Suite für Violoncello solo in d-moll BWV 1008

Der steirische Cellist und ausgewiesener Humanist Erich Oskar Huetter kann auf eine erfolgreiche internationale Karriere als Solist und Mitglied renommierter Kammermusik- Ensembles zurückblicken. Langjährige, Aufenthalte im Ausland, unter anderem in Israel, hinterließen zudem einen prägenden Eindruck in seiner weltoffenen und freigeistigen Persönlichkeit. Eine breitere Öffentlichkeit erreichte er durch zahlreiche CD-Produktionen sowie Fernseh- und Radioauftritte. Erich Oskar Huetter gründete 2006 das interkulturelle Kammermusikprojekt Sounding Jerusalem, 2014 das Musikfestival haus.kultur – Die Steirischen Nachbarschaftskonzerte, die er jeweils als Intendant verantwortet.


Vergangene Termine