Jazz · World Music · Ball

Erdball


Bereits zum siebzehnten Mal findet der Ball tief unter den Wurzeln der Weingärten statt. Inzwischen eine gesellschaftliche Institution ersten Ranges, wo außerirdische Themen unterirdisch besprochen werden.

Der musikalische Hochgenuss in der Romantik der alten Lehmröhren, das große Angebot an Weinen und köstlichen Weinviertler Schmankerln ...
Getanzt wird in klassisch lässigen Fracks und ungestümen Kostümen.

MUSIKPROGRAMM

THE REAL KICKERS

Bernhard Wiesinger - Saxophone
Milan Nikolic - Kontrabass
Joris Dudli - Schlagzeug

Das fulminante Trio besticht durch Musikalität und Virtuosität. Die drei
Musiker geben sich die Freiräume zur Entfaltung ihrer Ideen und beflügeln
sich gegenseitig zu extatischen Solis. Standards, Eigenkompositionen und
Spontanes - aus diesem Fundus wählt die Band ihr Repertoire aus.

DIE TANZGEIGER

"Dann war ich bei einem Wochenende mit den Tanzgeigern - und danach war alles anders!" Ungezählt viele der jungen MusikerInnen, die die heutige Folkszene Österreichs formen, sagen diesen Satz so oder ähnlich. Weil es die Tanzgeiger waren, die ihnen gezeigt haben, dass Volksmusik nicht brav gepflegt werden muss.
Seit mehr als dreißig Jahren prägen die Männer (und Frauen) um Rudi Pietsch die Musikszene des Alpenlandes mit ihren Geigentagen, Tanzwochenenden und Volksmusikveranstaltungen. Die Tanzgeiger, das ist das austrophone Volkstanz-Synonym für Sex'n'Drugs'n'Rock'n'Roll: sinnliche, fetzige, innovative Tanz- und Zuhörmusik aus dem Kulturraum, der früher politisch mal k.-u.-k.-Österreich-Ungarn hieß.

Rudi Pietsch: Primgeige
Theresa Aigner: Sekundgeige
Michi Gmasz: Bratsche
Marie-Theres Stickler: Harmonikas
Hannes Martschin: Kontrabass
Dieter Schickbichler: Posaune
Claus Huber: Trompete

ANIADA A NOAR

Mit Geige, Gitarre, Zieharmonika, Dudelsack, Maultrommel und etlichen weiteren Instrumenten im Gepäck haben sich Aniada a Noar längst einen Platz ganz oben in der österreichischen Musiklandschaft erspielt. Seit nunmehr 33 Jahren steht diese Gruppe für ihren eigenwilligen, unverwechselbaren Weg, der heimischen Volksmusik neue Perspektiven zu geben. Dieser Weg ist auch mit vielen Entbehrungen verbunden. In der Heimat verwurzelt und doch immer über den Tellerrand schauend tourten Aniada a Noar als Botschafter der Steirischen Volkskultur unter anderem nach Deutschland, Italien, Frankreich, Slowenien, Tschechien, Serbien, Guatemala und in den Iran und spielten auch bei zahlreichen internationalen Festivals.

OTTO LECHNER UND LJUBINKA JOKIC TRIO

Otto Lechner – Akordeon, Keybords

Ljubinka Jokic – Gesang, Gitarre, E-Gitarre

Maria Petrova - Schlagzeug

Roman Britschgi – Bass

Otto Lechner befasst sich sehr mit Improvisation und dem Übergang von Komposition in Improvisation, Wechselwirkungen derselben und spontanes Komponieren. Spielt Akkordeon und andere Tasteninstrumente mit bekannten Musikern in der Wiener Szene. Mit Jokic – Petrova - und Britschgi werden spannende Querverbindungen aus verschiedenen Musikrichtungen und ihren musikalischen Wurzeln entstehen.

PRIMARY ROCKS

Albert O. Mair, ac. piano, synth., klangkulissen
Lorenz Raab, trumpet, flügelhorn
Alexandra Regenfelder, voice, dance
primary rocks - archaische weltenklang-performance

"Wer Bilder von Fjorden in frischem Grün und den Blick auf das offene Meer liebt, wird sich „Primary Rocks“ nicht entziehen können. Die Eindrücke, die Pianist Albert O. Mair von seiner Reise in den hohen Norden mitgebracht hat, entstehen vor unseren Augen. Dabei spielt Mair nicht nur den romantischen Charakter dieser Gegend, sondern auch, wie schwierig das Gelände, ja gar gefährlich das Betreten so manch einer Klippe sein kann, bis man den Platz seiner Träume erreicht hat. Trompeter Lorenz Raab hat in Musikerkreisen den Ruf des idealen Partners. Das Duo begibt sich an die schönsten Orte, strotzt Wind und Wetter und kommt nie in Gefahr eines Absturzes. Das funktioniert aber nur durch das Hören und Vertrauen aufeinander. Mair und Raab sind eine musikalische Seilschaft, die höchste Berge erklimmt, und der Zuschauer darf die Aussicht von dort genießen."

BLONDER ENGEL

Ein exzellenter Gitarrist, ein ausgefuchster Sänger mit wunderbaren Texten, sprachmächtig und intelligent. Und sein Spiel auf der Bühne ist hochkonzentriert lässig und riskant, immer überraschend und so schön widerhakig komisch.

SONGS & BEAUTIES

Lena Kuchling - (A) - stimme , Wolfgang Puschnig - (A) - altsaxofon, flöte

Uli Rennert - (A) - klavier, keys , Jan Roder - (D) - kontrabass

Uli Soyka (A) - schlagzeug, spielsachen

Die Band “Songs & Beauties” (pantau-x-records) bewegt sich in musikalischen Bereichen von Jazz & Improvisation in einer Art musikalisch-europäischer Dialektik.

Das ausgewählte Programm verspricht eigene-, melodische-, schräge-, einprägsame Kompositionen der Akteure sowie ausgewählte Fremdkompositionen.

Die musikalische Stückauswahl findet in wunderbaren Arrangements, spontan improvisierten Interpretationen und freien Improvisationen ihren Ausdruck.

Die dargebrachte Musik von „Songs & Beauties“ besticht durch höchstes Niveau im interaktiven Zusammenspiel, durch spannende Vielfalt, hohe Konzentration, starkem Fokus und Spannungsgeladenheit und enormer Hingabe im gemeinsamen Spiel Räume und Weiten zu eröffnen – Klangwelten zu gestalten – im spielerischen Wandel die ZuhörerInnenschaft zu bannen und auf erfrischend musikalische Reisen in harmonische, sowie dissonante – „jazzig-schräge“ Klangwelten zu entführen !

Musik hören - Musik erleben - Musik leben - Musik wahr nehmen - Musik lernen - Musik spüren - Musik spüren lassen - Musik einatmen - Musik ausatmen..., Musik für Dich gemeinsam spielen!

FAIRWAY

Walter SCHLEGER: e-git, ac-git, voc
Karl STEPAN: violin, ac-git, voc
Walter GLÖSSL: bass, accordion, recorder, sax, percussion
Walter KUHN: drums, percussion, keyboards

Special Guests

(die uns auch auf unserer neuen CD "Cosmic Twig" unterstützt haben):

Susanne GROF-KORBEL: voc
Georg „Surely“ SWATSCHINA: e-git

Die Wiener Band FAIRWAY verfolgt das Konzept, klassische und zeitgenössische englischsprachige Lyrik
mit eigenen Kompositionen und Arrangements zu vertonen.
Die musikalische Umsetzung der Musik erfolgt in erdigen, durch die englische Canterbury-Szene
und dem schottisch-irischen bis hin zum bretonischen Folk beeinflussten Arrangements.
Aus den musikalischen Wurzeln der vier Bandmitglieder und der klassischen, durch Geige und gelegentlich Keyboards, Akkordeon, Saxofon und Blockflöte ergänzten Rockbesetzung mit mehrstimmigem Gesang
ergibt sich ein eigener Stil mit hohem Wiedererkennungswert.

Die vier FAIRWAY-Musiker nennen das "Urban Folk"

WENZEL

Wenzel ist ein Sänger mit rauer, von Whisky und Rauch gefärbter Stimme.

Wenzel ist ein Poet, der sowohl Brecht, Lorca, Kramer, Woody Guthrie, Cesar Vallejo und Heine zu seinen Brüdern zählt.

Wenzel ist ein Komponist von Melodien, aus denen die Nähe zum Volkslied, zu Franz Schubert, zum Balkantaumel, zu Eisler und Weill und zu trivialen Schlagern zu erhören ist. Wenzel ist Clown, ein Improvisateur, ein Provokateur und Zauberer.

Wenzel ist Produzent von CDs, DVDs , Büchern, Konzerten, Gedichten, Essays, Erzählungen, Inszenierungen und Träumen. Wenzel umreißt mit seiner Stimme, seinen Texten und Melodien, seinen Konzerten und CDs das schöne traurige und lustige Leben mit allen Facetten.

Wenzel ist Wenzel

ZIPIZIP UND NACHTIGALL

Jiri Machac - Keybord, Tenor-und Altsaxophon, Klarinette, Gesang

Sarah Machac - Stimme

Ein Duo für musikalisch eh alles und für Jederfrau- und Mann bezaubert mit bekannten Melodeien ....und trifft auch zu später Stunde die richtigen Töne. Keybord, Tenor-und Altsaxophon, Klarinette und zwifacher Gesang beflügeln selbst müde Ballfüße! Vom Jazz zum Pop und Evergreen..hier ist alles drinn!

NATÜRLICH LEISER

In Memoriam “Börschti” Johannes Senger,

Mit viel Lebensfreude begrüßte er mit seiner Geige die Ballgäste.

… aber die Musik lebt auch in seinem Sinne weiter und drum spielen seine musikalischen Begleiterinnen und Begleiter auch heuer wieder beim Begrüßungsachterl, mit ländlichen Volksmusik-Stückerln, angefangen vom Walzer, Boarischen, Polka und Galopp, bis hin zu Zwiefachen.

Lucia Wagner – Geige

Robert Prominzer – Harmonika

Andrea Senger – Cello

Anna-Barbara Wagner – Bass

LES JAZZ

JOE CASANDRA vocal, drums,
GERHARD FRANZ BUCHEGGER stimme & tasten

THE GREAT AMERICAN SONG BOOK MEETS THE HABSBURG JAZZ BOOK

VON ATTWENGER BIS ZAWINUL
VON SINATRA BIS DEAN MARTIN
VON BENITO JUAREZ BIS LA PALOMA

VIVA LIBERTAD
VIVA ZLAUPE

VINOBRASS

Christoph Schodl - Posaune
Lukas Schodl - Trompete
Johannes Schodl- Tenorhorn
Christoph Nadler - Trompete

Brass Musik bietet in seiner Vielfalt ein breites Spektrum und beinhaltet

Elemente klassischer barocker Musik ebenso wie von moderner Popmusik.

Vier junge Musiker aus dem Weinviertel bringen in Ihrem Repertoire die gute,

alte böhmische Blasmusik bis hin zu zeitgenössischen Stücken.

Sie haben Bezug zu Keller und Wein, eine ländlich, musikalische Entwicklung.

Stadtflucht zum Erdball

Abfahrt Wien:10 20, Gaußplatz 11, 18.30 Uhr. Rückfahrt Herrnbaumgarten: ca. 2.30 Uhr. Beitrag für Bus: 30 Euro.
Mit der Anmeldung zur Stadtflucht erfolgt gleichzeitig die Reservierung einer Erdballkarte. Balleintritt: 35 Euro.

Anmeldung & Vorauszahlung der Busfahrt bis 18.01. 2017: Tel. 01-332 26 94, [email protected]
Infos zum Programm unter http://www.aktionsradius.at/untawex/2016/12/erdball-jan-2017.htm

Zimmer:

www.wde.at

www.herrnbaumgarten.at

Taxi Schiefer:

0664 901 4499

Taxi Wein 4tel Express:

0664 404 504 4

Taxi 4 you:

650 2054811

Eintritt: € 35.00

Kartenreservierungen: [email protected]


Vergangene Termine