Server error response [url] https://api.events.at/v1/events/equality-matters/event-showtimes?date_start=2017-07-28 [status code] 526 [reason phrase] Origin SSL Certificate Error Equality Matters - events.at

Literatur · Theater

Equality Matters


Anlässlich des Weltfrauentages am 8. März veranstaltet Queeramnesty gemeinsam mit der Frauensolidarität am 06.03.2015 die Lesung „Equality matters“, diesjährig bereits zum 5. Mal.

Zum 20-jährigen Jubiläum der Weltfrauenkonferenz in Peking 1995 wollen wir diesmal auch weltweit auf Erfolge und Rückschläge bei LGBTI-Rechten in den letzten 20 Jahren blicken.

Nach wie vor gibt es Ungerechtigkeiten aufgrund der sexuellen Orientierung und der Geschlechtsidentität auf der ganzen Welt. Die Situation in Russland wird immer prekärer und es kommt dort nach wie vor zu massiven Übergriffen an LGBTI Personen. Die „Prückel-Affaire“ hat gezeigt dass selbst in Österreich die Gleichstellung noch immer nicht erfolgt ist. Das sogennante „Levelling up“ ist längst überfällig. Die ÖVP wusste dies bis dato gekonnt zu verhindern. Positive Entwicklungen gibt es zum Glück auch zu berichten: So hat der EuGH das Adoptionsverbot für Homosexuelle Menschen aufgehoben. Das ist ein großer Meilenstein. Hoffen wir, dass die österreichische Regierung in diesem Bereich nun adäquat auftritt. Leider bedarf es hierbei immer Entscheidungen von außen.

Mit unserer Lesung wollen wir einen etwas anderen Zugang, um über diese Situationen aufzuklären, schaffen. Wir wollen mit teils sozialkritischen, ebenso wie mit literarischen Texten eine Diskussionsbasis schaffen und das Bewusstsein für die Probleme von LGBTI-Menschen schärfen.

In diesem Jahr konnten wir die Schauspielerin und Sprecherin Sophie Aujesky für uns gewinnen. Sie debütierte unter der Regie von Josef E. Köpplinger als Helena in "Ein Sommernachtstraum" am Stadttheater Klagenfurt. Weitere Engagements führten sie u.a. nach Reichenau, ans KosmosTheater Wien, an das Staatstheater am Gärtnerplatz in München, an die Oper Graz und ins Wiener Lustspielhaus. Im Dschungel Wien hat sie in der Produktion „Romeo und Julia – freestyle“ von Hilde Dalik mitgewirkt. Mit ihrem eigenen Lyrikprojekt "Die Stille hat das letzte Wort" von Peter Turrini, mit dem sie vor kurzem ein gemeinsames Hörspiel aufgenommen hat, tritt sie mit verschiedenen Musikern (u.a. Otto Lechner oder i-Wolf) in ganz Österreich auf.

Moderiert wird auch dieses Jahr durch die wunderbare Ulrike Lunacek, die wieder in ihrer Funktion als Obfrau der Frauensolidarität durch den Abend führt. Weiters ist sie auch Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments.

Gesponsert werden wir auch dieses Jahr wieder von den Queer Business Women.

Besetzung:

Texte werden gelesen unter anderem von Leslie Feinberg, Rebeca Sevilla, Caroline Schairer, Elke Weigel und vielen mehr…

Info:

www.queeramnsty.at www.frauensolidaritaet.org www.queer-business-women.at

Eintritt ist frei, Spenden erbeten.


Vergangene Termine