Vortrag

ephemeropteræ 2016/#8: Jakob Jakobsen - Heinrich Dunst


Jakob Jakobsen mit Anders Remmer

Hospital University For Hospital University

Der dänische Künstler, Pädagoge und Aktivist Jakob Jakobsen erkundet in Hospital University den grauen Bereich zwischen psychiatrischer Behandlung und akademischen Lernen. Jakobsen untersucht die subjektiven Realitäten und Ausdrucksformen die zwischen diesen beiden Institutionen erzeugt werden können. Seine Arbeit reflektiert über die Rolle von Institutionen und beschäftigt sich mit ihrem autoritären Aspekt und die Art wie sie unser Denken und Handeln unser Leben hindurch beeinflusst. Von Krankenhaus zu Krankenhaus. Mit ähnlichen Themen setzt er sich im Rahmen von seinem Forschungsprojekt Hospital Prison University Archive auseinander. In seiner Audio / Text Performance versucht Jakobsen Worte zu finden um sich diesen Institutionen anzunähern. Gleichzeitig wird der Musiker und Produzent Anders Remmer mit Hilfe einer Reihe von elektronischen Instrumenten versuchen Jakobsens Performance zu verzerren und zu zerstören.

Heinrich Dunst

„Was wir sehen, liegt nicht in dem was wir sagen“.

Der österreichische Künstler Heinrich Dunst schafft räumliche Interventionen und Performances, die sich mit der Lücke auseinandersetzen zwischen dem, was zu sehen ist, und was über die Unübersetzbarkeit von einer Form in eine andere gesagt werden kann. In seiner fragmentarischen Performance/Installation zeigt er jene Paradoxe auf, die den performativen und liguistischen Körper bestimmmen. Sprache, sowie Zeichen und Bilder im Allgemeinen, weisen Fissuren und Brüche auf. Die anfangs zitierte Behauptung befragt die Integrierbarkeit und Differenz die im Prozess der Vergegenwärtigung Form annimmt.

Biographies:

Jakob Jakobsen ist ein politisch engagierter bildender Künstler. Er hat die ‘”Copenhagen Free University” von 2001 bis 2007 geleitet, war 2004 Mitbegründer des von Künstlern geführten TV Senders tv-tv und war an der Gründung des Künstlerbundes UKK in Kopenhagen 2002 beteiligt. Des weiteren war er Teil von zahlreichen Ausstellungen und Workshops weltweit, sein letztes Werk war die Installation ‘The Revolution Must be a School of Unfettered Thought’ gemeinsam mit María Berríos (30. Bienal de São Paulo, 2014; Gotenburg Biennial 2015; Peace Treaty, San Sebastian, 2016). Momentan richtet er das ‘Hospital Prison University Archive’ ein.

Anders Remmer erzeugt und produziert Musik seit den späten 80er Jahren. Als Teil der Band “How Do I as drummer and song writer” hat er 4 Alben veröffentlicht, 6 Alben als Solokünstler unter dem Namen “Dub Tractor”, 3 Alben mit der Band “Future 3”, zwei mit “System” und ein Album mit “People Press Play”, gemeinsam mit vielen anderen Kollaborationen und Remixen. Seit 2012 arbeitetet er mit Unterbrechungen mit Jakob Jakobsen zusammen.

EINTRITT FREI!


Vergangene Termine