Theater

Ente, Tod und Tulpe


Der vielfach preisgekrönte Kinderbuchautor und Illustrator Wolf Erlbruch führt Kinder behutsam und poetisch an die großen Fragen des Lebens heran.

Die Ente bemerkt eines Tages eine Gestalt, die ihr schon seit längerem folgt. Das Wesen hat eine Tulpe in der Hand, und sie erkennt sofort, um wen es sich handelt: Es ist der Tod. Die Ente erschrickt. Ist er gekommen, um sie mitzunehmen? Doch der Tod hat keine Eile, er ist für alle Fälle schon mal da. Und eigentlich ist er ziemlich nett. Die Ente und der Tod werden Freunde - auch wenn der Entenalltag erst einmal gewöhnungsbedürftig und Wasser nicht so sehr seine Sache ist. Die Ente und der Tod wagen sich zusammen auf ungewohntes Terrain und entdecken eine Welt, die zwar unbekannt, aber gar nicht so erschreckend ist. Zumindest, wenn man einen Freund hat, der einen wärmt und dem man vertraut.

Von: Wolf Erlbruch | Stückfassung: Franziska Henschel & Katrin Michaels | Regie & Choreografie: Franziska Henschel| Musik: Frank Schulte | Choreografische Beratung: Dina ed Dik, Gudrun Lange | Bühne & Kostüme: Johanna Fritz | Dramaturgie: Katrin Michaels | Mit: Moritz, Löwe, Taner Sahintürk, Elena Schmidt | Rechte: Verlag Antje Kunstmann GmbH München


Vergangene Termine