Neue Klassik · Klassik

Ensemble Zeitfluss - Des Poemes


Peter Ablinger: 18 Ulrichsberger / Tänze aus dem 7. Akt der Landschaftsoper (2008) Thomas Wally: poème respirant (2015, UA)

Ensemble Zeitfluss
Edo Micic – Leitung

Elena Gabbrielli – Flöte
Barbara Gatschelhofer – Oboe
Arnold Plankensteiner – Klarinette
Stephanie Schoiswohl – Saxophon
Anna Toeplitz – Fagott
Daniel Palkövi – Horn
Stefan Karner – Trompete
Christian Godetz – Posaune
Janos Figula – Schlagwerk
Maija Karklina – Klavier
Jevgenijs Cepoveckis – Violine
Georgia Privitera – Violine
Daniel Oliver Moser – Viola
Aline Privitera – Violoncello
Nikolaus Feining – Kontrabass

Thomas Wally, geb. 1981, gehört zur jüngeren Generation der österreichischen Neue-Musik-Szene, für die sich das Ensemble Zeitfluss seit jeher einsetzt. Wally, Komponist, Violinist und Preisträger des Toru Takemitsu Composition Award 2015, verweist mit poéme respirant auf die Tatsache, dass jedes Sprechen zugleich ein Atemholen voraussetzt. In der Landschaftsoper Ulrichsberg setzt Peter Ablinger sein Programm der Bewusstmachung des Hörens mit der Gestaltung eines ausgreifend in 7 Akten angelegten Formats fort, das verschiedene Aspekte des ländlichen Alltagslebens dokumentiert, gleichzeitig aber auch als Kunstwerk inszeniert. Interviews mit 18 Ulrichsbergern und Ulrichsbergerinnen, die im 4. Akt der Oper als Videoinstallation fungieren, dienen im 7.Akt, dem Ensemblestück mit Zuspielung der Stimmen, als Grundlage einer instrumentalen Transformation, ein poème de la réalité fern jeder romantischen Verklärung.
Daniel Mayer


Vergangene Termine