Klassik

Ensemble SoloVoices


Das Ensemble Organum verwandelt den Klangraum Krems Minoritenkirche in eine okzitanische Klangregion und begibt sich auf die Spuren des lyrischen und musikalischen okzitanischen Schaffens von der Gegenwart bis zurück in das 11. Jahrhundert.

Karlheinz Stockhausens „Stimmung“ entstand 1968 als Ausdruck der Utopie einer neuen Form musikalischer Inter-Aktion und menschlicher Kommunikation. Die SängerInnen von SoloVoices werden nun im Klangraum Krems Minoritenkirche wie in einem Mantra denselben Akkord in die Mikrophone singen und durch verschiedene Vokale sechs Obertöne auffächern. „Stimmung“ ist ein Prozess des immerwährenden Suchens und Strebens nach dem Unerreichbaren, der permanente Versuch von Grenzüberschreitung.

Svea Schildknecht (Sopran)
Francisca Näf (Mezzosopran)
Anne-May Krüger (Mezzosopran)
Jean-Jacques Knutti (Tenor)
Christian Zehnder (Bariton)
Jean-Christophe Groffe (Bass)
Florian Bogner (Klangregie)


Vergangene Termine