Neue Klassik

Ensemble Schallfeld


Das Ensemble Schallfeld formierte sich 2011 aus ehemaligen Studierenden des Klangforum Wien und hat sich seitdem rasch als feste Größe in der zeitgenössischen Musikszene Österreichs etabliert.

Die jungen MusikerInnen stammen aus fünf verschiedenen Ländern und bringen ihren jeweiligen kulturellen, professionellen und musikalischen Hintergrund in die gemeinsame Arbeit mit ein. Das Ensemble agiert als freies Solistenkollektiv, das in verschiedenen Formationen auftritt und enge Zusammenarbeit mit KomponistInnen pflegt, so u.a. Franck Bedrossian, Pierluigi Billone und Francesco Filidei. Neben einer eigenen Konzertreihe in Graz ist Schallfeld mit zahlreichen Gastspielen bei renommierten Konzertreihen und Festivals österreichweit und international aktiv. Im Fokus der künstlerischen Arbeit stehen Werke junger KomponistInnen aus dem In- und Ausland neben Wiederaufführungen renommierten Repertoires und „Neuentdeckungen“ wenig bekannter Werke. Das Arbeiten mit Elektronik und performativen Elementen zählt ebenfalls zu den Kernkompetenzen des Ensembles. Neben der künstlerischen Tätigkeit engagiert sich Schallfeld in Graz für die Vermittlung zeitgenössischer Musik an Schulen.
Für die Jeunesse hat das Ensemble ein durchwegs junges wie aktuelles Programm erarbeitet, das, obzwar international durch die Herkunft der KomponistInnen, gleichzeitig auch – und dies nicht nur mit Johannes Maria Staud und Deno Kaufmann – einen starken Österreichbezug aufweist: denn sowohl Javier Quislant also auch Anahita Abbasi und Andrés Gutiérrez studier(t)en an der Kunstuniversität in Graz. Letztere (beide leben derzeit über ein Phd-Programm für Komposition an der University of California in San Diego) sind dabei auch aktive Mitstreiter des in Graz beheimateten Vereins Schallfeld. (Ute Pinter)

Lorenzo Derinni: Violine
NN: Violine
Myriam García Fidalgo: Violoncello
Margarethe Maierhofer-Lischka: Kontrabass
Federica Ragazzi: Fagott
Matej Bunderla: Saxophon
Elisa Azzará: Flöte
Szilárd Benes: Klarinette
Maria Flavia Cerrato: Klavier
Leonhard Garms: Dirigent

Programm:

Javier Quislant Garcia: materia-imagen (2013)
für Bassflöte, Sopransaxophon, Violine, Violoncello, Kontrabass

Johannes Maria Staud: Lagrein (2008)
für Klarinette, Violine, Violoncello und Klavier

Andrés Gutiérrez Martínez: ío (2014)
für Violine, Violoncello, Kontrabass, Flöte, Saxophon, Bassklarinette, Klavier

Franck Bedrossian: IT (2004-07)
für Violine, Violoncello, Kontrabass, Flöte, Saxophon, Klarinette, Klavier

Anahita Abbasi: Distorted Attitudes II / Labyrinth (2014)
für Flöte, Fagott, Saxophon, 2 Violinen, Violoncello, Kontrabass

Deno Kaufmann: Lady Macbeth (2014)
für Flöte, Saxophon, Fagott, Violine, Violoncello, Kontrabass


Vergangene Termine