Klassik

Ensemble Salzburg - Wien


„In einem Bächlein helle, da schoß in froher Eil, die launische Forelle, vorüber wie ein Pfeil.“ Wer kennt sie nicht, diese ersten Zeilen aus dem Lied von C.F.D.Schubart, welche dann F.Schubert vertonte.

Der Vierte Satz aus dem Forellenquintett ist ganz sicher genauso bekannt und
beliebt wie die Gerichte, die aus dem Fisch gemacht werden. Und das ist das Thema: Die Forelle, sozusagen aus dem Bach auf die Noten und dann weiter auf den Teller!

MITWIRKENDE KÜNSTLER:
Martin Kubik / W.Phil. Violine
Herbert Lindsberger / Moz.Orch.Sbg. Viola
Hans Gasteiger / W.Staatsoper Bass
Marcus Pourget / Moz.Orch.Sbg. Cello
Maria Radutu


Vergangene Termine