Alte Musik · Klassik

Ensemble NeoBarock


„Die Auftritte von NeoBarock sind stilistisch brillant, dynamisch, leidenschaftlich und nehmen in der Bach-Interpretation des 21. Jahrhunderts eine wegweisende Spitzenposition ein“, so beschreibt die Huffington Post das Ensemble.

NeoBarock hat sich mit fesselnden Interpretationen, die Leidenschaft, Perfektion und Virtuosität vereinen, in den wenigen Jahren seiner Existenz schnell den Ruf als exzellenter Interpret außergewöhnlicher Programme erspielt und zählt inzwischen zu den Spitzenformationen seiner Art. Atemberaubende Spielfreude, faszinierendes Zusammenspiel sowie klangliche Homogenität und Intensität machen das Erlebnis NeoBarock einzigartig und unvergleichbar.

NeoBarock:
Volker Möller Violine
Maren Ries Violine, Viola
Ariane Spiegel Violoncello
Rossella Policardo Cembalo

Programm:

C. P. Bach: Sonate d-Moll für 2 Violinen und Basso continuo (früher unter BWV 1036 J. S. Bach zugeschrieben)
Johann Sebastian Bach/Carl Philipp Emanuel Bach: Sonate G-Dur für Violine, Viola und Basso continuo (Rekonstruktion nach BWV 1038 von Klaus Hofmann)
J. S. Bach: Sonate g-Moll für 2 Violinen und Basso continuo (Rekonstruktion der Urfassung von BWV 1029 von Maren Ries)
: PAUSE
G. H. Stöltzel: Quatuor e-moll für 2 Violinen, Violoncello und Basso continuo
J. G. Goldberg: Sonate C-Dur für 2 Violinen und Basso continuo (früher unter BWV 1037 Johann Sebastian Bach zugeschrieben)
J. S. Bach: Sonate d-Moll für 2 Violinen und Basso continuo (Rekonstruktion der Urfassung von BWV 1043 von Volker Möller)


Vergangene Termine