Kabarett

Musicbanda Franui - Wurzelbehandlung


Die 10 Musiker von Franui – halb Tanzkapelle, halb Trauermarschcombo –wagten sich mit ihrer Tour „Wurzelbehandlung“ 2015 wieder einmal in die entlegenen Gebiete Nord-, Ost- und Südtirols, wo sie in ihren Anfängen vor 22 Jahren fast Kopf und Kragen riskiert hätten. Nach nur wenigen Jahren wurde folgerichtig ihre Homebase, das älteste Holzhaus des Villgratentales, abgefackelt oder „heiß abgetragen“, wie der Einheimische sagt.

Abseits der großen Bühnen, auf denen die Musicbanda Franui regelmäßig zu hören ist (u.a. Salzburger Festspiele, Burgtheater, Holland Festival, Philharmonie Köln), präsentieren die Musiker mit Holz- und Blechbläsern, Streichern sowie Hackbrett, Zither, Harfe und Gesang Stücke, wie sie in inneralpinen Tälern zur Hochzeit und am Friedhof erklangen und noch immer erklingen. Auf das „Heilig, heilig“ der „Kompassmesse“ (so nennen Blasmusikanten Schuberts „Deutsche Messe“, da sie mit den Worten „Wohin soll ich mich wenden …“ beginnt) folgt eine „Litanei der Flüche“, auf eine Vertonung des Rechenschaftsberichts der Ortsbäuerin der Trauermarsch mit dem bemerkenswerten Titel „Der letzte Seufzer“. Im italienischen Tempo – also viermal so schnell gespielt – wird daraus eine Polka: „L’ultimo sospiro“!


Vergangene Termine