Alte Musik · Klassik

Ensemble L'Arpeggiata - Alla Napoletana



L’Arpeggiata bringt in einem musikalischen Streifzug durch das Seicento napoletano frühbarocke Vokalmusik und neapolitanische Volksweisen ebenso zu Gehör wie ausdrucksstarke Tänze und geistliche Kantaten.

Programm
Tarantelle, Follie, Kantaten, Tänze und Canzoni napoletane von Andrea Falconieri, Cristoforo Caresana, Pietro Antonio Giramo sowie Luigi Rossi

Interpreten
Céline Scheen Sopran
Valer Sabadus Countertenor
Luciana Mancini Mezzosopran
Vincenzo Capezzuto Altus
Alessandro Giangrande Tenor
João Fernandes Bass
Anna Dego Tänzerin
L’Arpeggiata
Christina Pluhar Theorbe / Musikalische Leitung

Im 17. Jahrhundert galt Neapel als die Hauptstadt der Musik sowie als Wiege der Commedia dell’arte und der Oper. Aus den angesehenen neapolitanischen Konservatorien gingen hervorragende Musiker, Komponisten sowie die berühmten Kastraten hervor. L’Arpeggiata bringt in einem musikalischen Streifzug durch das Seicento napoletano frühbarocke Vokalmusik und neapolitanische Volksweisen ebenso zu Gehör wie ausdrucksstarke Tänze und geistliche Kantaten.

Christina Pluhar, Theorbe & Leitung
Christina Pluhar, die bereits viermal – zuletzt 2018 – den ECHO Klassik bzw. OPUS Klassik gewonnen hat. Das hochdekorierte Ensemble L’Arpeggiata, im Jahr 2000 von der Grazer Lautenistin gegründet, besteht aus herausragenden Musikerinnen und Musikern, die sich diesfalls mit den „himmlischen“ Stimmen von Céline Scheen und Valer Sabadus verbünden. Die belgische Sopranistin ist ebenso eine Grenzgängerin, deren Jugendtraum Rocksängerin zu werden, sich gottlob nicht erfüllt hat. Und Star-Countertenor Valer Sabadus begeisterte schon als 23-Jähriger bei den Salzburger Pfingstfestspielen.