Klassik

Ensemble La fonte musica


Das Goldene Zeitalter an der Wende zum italienischen Frühhumanismus mit seinen prächtigen Herrscherfamilien der Visconti, Malatesta und Carrara beschwört Michele Pasotti mit dem Ensemble La fonte musica: Mit Madrigalen von Jacopo da Bologna und Bartolino da Padua, aber auch französischen Proportionskanons von Johannes Ciconia und französischen Ballaten von Guillaume Dufay entführt die Spezialistentruppe in die edlen Haine der Dicht- und Tonkunst, die den ersten «modernen» Fürsten der Neuzeit nicht nur Glanz und Glorie im prunkvollen Diesseits, sondern auch – wie Dichterfürst Petrarca bereits in einem als Brief verpackten Fürstenspiegel an Luchino Visconti postulierte – fortwährendes Strahlen ihres Ruhmes im Jenseits verhießen. Lang lebe der König!

Programm:

«Sotto l'imperio del possente Prinçe. I Principi e la musica nell'Italia tardo medievale»

Carrara (Padova):
Johannes Ciconia
Ut te per omnes / Motette (?)
O felix templum jubila / Motette
Anonymus
Imperial sedendo
Jacopo da Bologna
Sotto l'imperio del possente Prinçe / Madrigal
Johannes Ciconia
Con lagrime bagnandome
O virum omnimoda / Motette (?)
Visconti (Milano-Pavia):
Johannes Ciconia
Le ray au soleyl / Kanon
Jacopo da Bologna
Lux purpurata radiis – Diligite iusticiam
Filipotto de Caserta
En Attendant
Johannes Ciconia
Una panthera
Antonello da Caserta
Del glorioso titolo
Malatesta (Rimini):
Guillaume Dufay
Resveillez vous et faites chiere lye / Chanson
Hé, compagnons, resvelons nous (1420-1440 ca.)
Vasilissa, ergo gaude
Apostolo glorioso


Vergangene Termine