Klassik

Ensemble Dissonance


Lana Trotovšek, Violine
Sreten Krstic, Leitung

Hugo Wolf & Modest Mussorgsky

Hugo Wolf, Italienische Serenade
Hugo Wolf, Konzert für Violine und Klavier, op. 6, unvollendet
Modest Mussorgsky, Bilder einer Ausstellung

Sreten Krstic hat musikalische Kostbarkeiten von Hugo Wolf und Modest Mussorgky zusammengetragen, um einen Einblick in das fantastische Können des slowenischen Klangkörpers zu geben. Hugo Wolfs unvollendetes Konzert für Violine und Klavier ist ein sehr liebenswertes und bezauberndes Werk, das gleichzeitig ein wichtiges Dokument über die sehr frühe erstaunliche Kreativität des Komponisten ist. Interpretin dieses musikalischen Juwels ist die slowenische Violinistin Lana Trotovšek, die ihre Zuhörer mit ihrem „wahren Gefühl einer intuitiven Live-Performance“ (The Strad) fesselt und ihren Interpretationen „Frische, Tiefe und Einsicht“ verlieht. Die „Washingon Post“ beschreibt sie als „strahlend“ und lobt ihren „sauberen, raffinierten Ton mit musikalischem Sinn für Phrasierung und einwandfreier Intonation“.

Der slowenische Komponist, der seine größten Werke in Österreich geschaffen, setzte ein Denkmal für das slowenisch-klassische Musikerbe. Mit seiner köstlichen Serenaden-Szene für vier Streicher hat Hugo Wolf der Wiener Quartettliteratur ein echtes „Schmankerl“ geschenkt und wagte sich auf das heitere Parkett einer ironischen Ständchen-Szene!

Als 1873 sein bester Freund Viktor Hartmann verstarb, widmete Mussorgsky ihm seine Komposition „Bilder einer Ausstellung“. Die Eindrücke, die er beim Betrachten der Bilder seines verstorbenen Freundes hatte, setzte er in eine Reihe von kleinen Musikstücken mit sehr unterschiedlichem Charakter um.


Vergangene Termine