Alte Musik · Klassik

Ensemble Castor Linz - Ehrentage Alter Meister 2014


„Aus der Seele muss man spielen, und nicht wie ein abgerichteter Vogel.“ Diese weisen Worte stammen vom zweitältesten Sohn Johann Sebastian Bachs, dessen Geburtstag sich am 8. März 2014 zum 300-sten Mal jährte. Carl Philipp Emanuel Bach.

Bach ist der Hauptvertreter der musikalischen Empfindsamkeit, die zwischen Barock und der Wiener Klassik verortet ist. Das kompositorische Schaffen C. P. E. Bachs ist außerordentlich vielseitig. Es umfasst zahlreiche Gattungen der Instrumentalmusik, woraus das international erfolgreiche Ensemble für Alte Musik, CASTOR, einen Querschnitt bietet.

Alternierend mit Konzerten des zweiten großen „Alten Meisters“, dem im Jahr 2014 gedacht wird: Jean-Philippe Rameau. Der Todestag des französischen Komponisten jährt sich am 2. September zum 250. Mal.

Programm:

Carl Philipp Emanuel Bach Sinfonia für zwei Violinen und Basso continuo H 585

Jean-Philippe Rameau Drittes Concert aus den „Pièces de Clavecin en Concerts"

Carl Philipp Emanuel Bach Konzert für Cembalo und Streicher in d-Moll H 427

Jean-Philippe Rameau Fünftes Concert aus den „Pièces de Clavecin en Concerts"

Carl Philipp Emanuel Bach Triosonate in B-Dur für zwei Violinen und B.c. Wq 161/2

Ensemble Castor Linz:

Petra Samhaber-Eckhardt, Lukas Praxmarer, Violinen
Eva Neunhäuserer, Viola und Viola da Gamba
Peter Trefflinger, Violoncello
Erich Traxler, Cembalo


Vergangene Termine