Vortrag

Reinhold Esterbauer - Ende der Freiheit? Zur Kritik eines philosophischen Begriffs durch die Hirnforschung


Vortragender:
Univ.-Prof. DDr. Reinhold Esterbauer
Institut für Philosophie an der Katholisch-Theologischen Fakultät, Universität Graz

Zum Vortrag:
Wer handelt - ich oder mein Gehirn? Gibt es überhaupt ein freies Ich, oder bestimmt das Gehirn mein Verhalten? Einige Vertreterinnen und Vertreter der Neurowissenschaften gehen davon aus, dass die Willensfreiheit des Menschen eine Selbsttäuschung oder eine kulturell entstandene Illusion sei. In Wirklichkeit "entscheide“ das Gehirn, was jemand tut, aber nicht der einzelne Mensch selbst.

Im Vortrag soll gezeigt werden, wie man zu solchen Äußerungen kommt, die Begriffe wie "Willensfreiheit" und "Ich" als veraltet erscheinen lassen. Es wird darum gehen aufzuzeigen, dass solche Positionen Annahmen voraussetzen, die alles andere als selbstverständlich sind. Darüber hinaus sollen Gründe erläutert werden, die für die Freiheit des Menschen sprechen.

Die Montagsakademie der Karl-Franzens-Universität Graz startet ins Studienjahr 2015/16 und präsentiert wieder interessante und allgemein verständliche Vorträge aus der Welt der Wissenschaft. Das Leitthema lautet "Wie frei ist unser Wille?".


Vergangene Termine