Klassik

Emmanuel Tjeknavorian - Violine & Gottlieb Wallisch - Klavier


Seit der junge Geiger Emmanuel Tjeknavorian 2014 als dritter und bestplatzierter Österreicher beim Fritz Kreisler Wettbewerb erstmals auch international auf sich aufmerksam machen konnte, absolviert er ein bedeutendes Debüt nach dem anderen. Im Musikverein spielt er am Mittwoch 28.10.15 sein erstes Recital in diesem Haus. Dafür hat er sich ein vielfältiges Programm, das von einer Brahms-Sonate bis zur technisch äußerst anspruchsvollen „Teufelstriller“-Sonate von Giuseppe Tartini reicht, zusammengestellt. Begleitet wird er dabei von seinem Freund und Mentor, dem international erfolgreichen Pianisten Gottlieb Wallisch.

Programm:
Giuseppe Tartini
Sonate für Violine und Klavier g-Moll, „Teufelstrillersonate“; bearbeitet von Fritz Kreisler
Johannes Brahms
Sonate für Klavier und Violine Nr. 2 A-Dur, op. 100

-------- Pause ----------

Claude Debussy
Sonate für Violine und Klavier g-Moll
Manuel de Falla
Suite populaire espagñole; für Violine und Klavier transkribiert von Paul Kochanski
Maurice Ravel
Tzigane. Rhapsodie für Violine und Klavier


Vergangene Termine