Theater

Emillio & Ellie


Der Straßenkehrer Emillio ist einsam. Doch eines Tages taucht ein unerwarteter Fund in der Mülltonne auf: die Puppe Ellie. Sie ist bewegungslos und stumm. Als Ellie durch einen Zufall zum Leben erwacht, bringt sie die Welt von Emillio vollkommen durcheinander.

Emillio ist einsam. Eines Tages taucht ein unerwarteter Fund in der Mülltonne auf. Die Puppe Ellie ist bewegungslos und stumm. Durch einen Zufall wird sie jedoch ins Leben gerufen und bringt die Welt von Emillio durcheinander. Ihr Anderssein verwirrt ihn, doch er möchte ihr seine Welt zeigen. Manchmal ärgert sie ihn, weil sie selbstverständliche Dinge nicht zu kapieren scheint. Manchmal wiederum verzaubert sie ihn mit ihren Einfällen. Entsteht hier eine Freundschaft?

Der phantasievolle und sensible Umgang mit Klängen, Bewegungen und Material lädt die Zuschauer ein, sich in die Welten der zwei Charaktere zu versetzen und sich zu identifizieren. Deren Leben ist ein Abenteuer voller Konflikte, die durchaus unseren realen Konflikten ähneln. Die Geschichte möchte Kinder ermutigen, ihr eigenes Abenteuer zu leben und die Magie der Begegnung und der Freundschaft zu kosten. Denn diese macht letzten Endes aus uns das, was wir wirklich sind.

Spiel: Andreas Paragioudakis
Regie: Carolina Fink

Idee/Choreographie/Komposition/Spiel: Carolina Fink & Andreas Paragioudakis
Ensemble des Jugendsymphonieorchesters der Musikschule Dornbirn (Leitung: Ivo Warenitsch)
Dramaturgie: Ela Baumann
Arrangements: Murat Üstün
Licht: Arndt Rössler
Kostüme: Martina Feichtinger
Bühne: XTHESIS


Vergangene Termine