Kunstausstellung

Elvira Faltermeier, Andrea Mutschlechner und Thomas Raab - DU


ls existentielles Grund-Wort meint das Du

Im offen gehaltenen Zwischenraum von Es und Ich
behauptet es den Grund-Wert des Lebens. Ästhetische Reflexionen und visuell poetische Resonanzkörper zu diesem Thema in der galerie wechselstrom.

Christof Kurzmann
ist ein aus Österreich stammender Jazz- und Improvisationsmusiker, er spielt Saxophon und Klarinette und elektronische Instrumente.
Kurzmann, der in Wien,Berlin und Buenos Aires lebt, ist vor allem auf dem Gebiet der elektronischen und experimentellen Musik und des Freejazz aktiv.
Er arbeitete mit Musikern wie John Butcher, Ken Vandermark, Burkhard Stangl, Kai Fagaschinski, Martin Brandlmayr, Clayton Thomas und Leonel Kaplan zusammen.
Mit der Videokünstlerin Michaela Grill entstand das Projekt Boiled frogs. Beim New Jazz Meeting des SWR improvisierte er mit Steve Lacy und Philip Jeck
in Bernhard Langs Projekt trio x 3. Bei den Donaueschinger Musiktagen 2004 wurde seine elektronische Komposition 4rooms mit Andrea Neumann und Tony Buck aufgeführt.

Kurzmann leitet mehrere eigene Formationen, darunter die Gruppe shabotinski (mit Werner Dafeldecker) und das Orchester 33 1/3.
Mit dem Gitarristen Burkhard Stangl bildet er das Duo Schnee. Er ist Mitglied der Bands The Magic I.D. und El Infierno Musical und betreibt das Label charhizma.


Vergangene Termine