Literatur · Theater

Elisabeth Orth: Stefan Zweig - Buchmendel


Südbahnhotel Semmering

2680 Semmering, Südbahnstraße 27

Sa., 01.08.2020

19:30
Corona-Virus: Ab 29. Mai sind Veranstaltungen bis 100 Personen wieder erlaubt. Ab 1. Juli bis 250 Personen, ab 1. August für 500 bis 1.000 Personen. Sicherheitsregeln gelten weiterhin.

Mit zwei umjubelten Novellen-Nachmittagen im Laufe der vergangenen Saisonen ging Elisabeth Orth als unvergleichliche Stefan-Zweig-Interpretin der ersten Stunde in die Geschichte des Kultur.Sommer.Semmering ein.

Heuer begibt sich die Grande Dame auf die Spuren des mysteriösen „Buchmendel“, einem „Magier und Makler der Bücher [...] Wahrzeichen des Wissens, Ruhm und Ehre des Café Gluck“. Tagein, tagaus im Kaffeehaus sitzend, lebt dieser verschrobene galizische Buchtrödler in einem sorgsam errichteten Parallelkosmos des geschriebenen Wortes, die Säulen seiner Existenz in den Zeilen vor seinen verschmierten Brillengläsern verankert. Doch in einer sich zunehmend politisierenden Welt erweist sich dieses wandelnde „Miraculum mundi“ als auslaufendes Modell und mit dem Ausbruch des 1. Weltkrieges, der an dem Mendel zunächst ganz und gar vorübergeht, versinkt mit ihm auch eine gesamte Ära der Menschheit in Trümmern. Stefan Zweig schuf in Gestalt des „Buchmendel“ eine leise, tiefgründige Tragödie eines Unpolitischen, eine einfühlsame Hommage an den Zeitgeist einer verlorenen Welt.