Literatur

Elisabeth Orth liest Fontane


Teil 2 – Mathilde Möhring
Die Doyenne des Burgtheaters widmet sich in vier Sonntagsmatineen dem bedeutenden Dichter des poetischen Realismus, Theodor Fontane, der 2019 seinen 200. Geburtstag feiert.

Mathilde Möhring ist als eine Art Gegen-Effi aus heutiger Sicht wohl Fontanes interessanteste Frauenfigur: eine ehrgeizige junge Frau aus ärmlichen Verhältnissen, die nur eines will – die beschränkte Atmosphäre der elterlichen Wohnung hinter sich lassen. Mathilde ist keineswegs herzlos, aber für Romantik ist in ihrer pragmatischen Lebensplanung kein Platz vorgesehen. In dem verbummelten Jurastudenten Hugo Großmann, der als Untermieter bei Mathilde und ihrer Mutter wohnt, wittert sie ihre Chance. Sie fädelt eine Heirat ein, drängt ihn zum Studienabschluss und macht Hugo sogar zum Kleinstadtbürgermeister. Als er plötzlich stirbt, beschließt Mathilde, nun gänzlich auf eigenen Füßen zu stehen.

Weitere Termine am 19. Mai und 16. Juni


Vergangene Termine