Klassik

Elisabeth Leonskaja - Klavier


«Es ist wirklich eine unglaublich große Spanne im Charakter», skizziert Elisabeth Leonskaja die Anforderungen, die der Zyklus an die Interpretin stellt. «Man wird in diesen 20 Sonaten fast keinen Satz finden, der dem anderen ähnelt.»

Zur «Halbzeit» der Porträtreihe, die Elisabeth Leonskaja den Sonaten Schuberts widmet, haben Sie die einmalige Gelegenheit, selten aufgeführte, frühe Werke des Komponisten zu erleben; der Abend wird abgerundet durch die Sonate c-moll D 958, zweifellos eines seiner bedeutendsten Klavierwerke. Die gefeierte Pianistin präsentiert eindrucksvoll die Auseinandersetzung des «Liederfürsten» mit der Gattung der Klaviersonate.

Programm:

Franz Schubert

Sonate As-Dur D 557 (1817)

Fünf Klavierstücke D 459a (1816 ?)






Sonate e-moll D 566 (1. und 2. Satz) (1817)

Sonate c-moll D 958 (1828)


Vergangene Termine