Literatur · Theater

Elias Hirschl & Fabian Navarro - Der Toast-Komplex


Toasti Toasti Toast - wir alle kennen den kleinen Knusperrabauken, der uns Freude beim Frühstück beschert, aber auch Kopfzerbrechen und Leid im wissenschaftlichen Betrieb. Seit Jahrzehnten beschäftigen sich Prof. Dr. Elias Hirschl und Dr. Mag. Dr. Fabian Navarro nun bereits mit der Frage, ob der Toaster auf den Tisch gehört oder nicht. Ausgehend von dieser Jahrtausendealten Frage spinnen sie ihre Arbeiten im Spannungsfeld zwischen Toaster und Tisch, töricht und tödlich, Tarot und Tatort.
Da die Frage bisher nicht eingehend geklärt werden konnte, wurde nun eine Podiumsdiskussion ausgerufen, ein Duell zwischen den akademischen Toast-Schwergewichten ihrer Generation. Wer hat die knusprigeren Argumente? Wer die krosseren Conclusios? Erfahren Sie es in einer akademischen Intervention der Sonderklasse.
Also toasten Sie Ihr Brot, buttern Sie ihre Kruste und kommen Sie am 6. Juli ins Café Anno, um der Wiener Crunch-Forschung beim gegenseitigen Verknuspern beizuwohnen.
Na dann: Nomm nomm nomm hupf in mein Mund du kleine knusprige Brotistück.

Elias Hirschl wurde 1994 in Wien geboren, ist Romanautor, Slam Poet, Musiker und schreibt für Theater und Radio. Zuletzt erschienen der Roman „Hundert schwarze Nähmaschinen“ (2017, Jung und Jung) und die Kurztextsammlung „Glückliche Schweine im freien Fall“ (2018, Lektora). Im Mai 2018 feierte das Stück „Die wunderbare Zerstörung des Mannes“ des Aktionstheater Ensembles mit Texten von Martin Gruber und Elias Hirschl in Bregenz und Wien Premiere. 2014 wurde er österreichischer Meister im Poetry Slam und ist seit mehreren Jahren erfolgreich mit Spoken Word Texten auf Bühnen in ganz Europa unterwegs, sowie für mehrere Workshop- und Auftritts-Touren in Universitäten, Kulturforen und Festivals in Taiwan, China, Südkorea und auf den Philippinen. Elias Hirschl lebt in Wien.
Fabian Navarro *1990 in Warstein, ist Autor, Slam Poet und Kulturveranstalter. Nach seinem Stu-dium der deutschen Sprache und Literatur und Philosophie in Hamburg zog er nach Wien. Er tritt seit 2008 bei Lesebühnen und Poetry Slams auf, gewann mehrere Landesmeisterschaften und wurde bei den deutschsprachigen Poetry Slam Meisterschaften 2017 Vize-Meister. Er ist Teil des Wiener Kulturvereins FOMP , veröffentlichte Texte in Anthologien, der Titanic und der ZEIT . Er gibt Workshops in kreativem Schreiben, digitaler Literatur und Poetry Slam und war im Rahmen dieser Tätigkeit bereits in Projekten in Kapstadt, Yokohama und Tokio unterwegs. Sein letztes Buch Die Chroniken von Naja (2017) erschien bei Lektora. Sein ak tuelles Projekt Eloquentron3000 ein Bot, der Gedichte schreibt lässt sich auf Instagram verfolgen. Im Herbst 2020 gibt er die Anthologie poesie.exe im SATYR Verlag in Berlin heraus.


Vergangene Termine