Jazz

Elfi Aichinger Quartet feat. Don Byron


Sie schätzen einander überaus, sind gegenseitig inspiriert durch ihre Kompositionen und ihre vielfältigen Ausdrucksmöglichkeiten mittels ihrer Instrumente und gehen nun erstmals miteinander auf die Bühne!

Elfi Aichinger ist in den 80iger Jahren während eines längeren NYC Aufenthalts auf Don Byron getroffen. Sie hat für ihre exceptionelle Band AMES nach einem fulminanten Erfolg beim Jazzfestival Saalfelden ein neues Programm komponiert , er war Teil der New Yorker Szene rund um die Knitting Factory. Don Byron und Elfi Aichinger haben zwar völlig unterschiedliche Wurzeln (Bronx vs Attnang-Puchheim), dennoch gab es sofort eine Übereinstimmung in ihrer Sehnsucht nach dem Schaffen von Musik, die ehrlich ausdrücken sollte, was sie fühlten und dachten. Es folgten viele Gespräche auf ihren Streifzügen durch Manhattan, fast immer mit dabei waren übrigens Brandon Ross und Andy (sie arbeitete in der Computerbranche) und nachdem viele Floskeln wie "see you later, talk to you, etc.." dort einfach so dahin gesagt werden, hieß es am Ende immer "i mean it". So auch jetzt!

Mit Alex Machacek, einem der international herausragendensten Gitarristen, verbindet Elfi Aichinger eine tiefe musikalische und persönliche Freundschaft sowie der langgehegte Wunsch, endlich wieder gemeinsam zu musizieren.

John McLaughlin: "Alex Machacek's music starts where other music ends." Sein vielfältiger Sound, sein wunderbares Feingefühl, sein hohe Musikalität und sein cooler Groove machen ihn unverwechselbar.

Raphael Preuschl braucht man auch nicht vorzustellen, er ist einer der gefragtesten Bassisten im In-und Ausland. "Wann immer ich Raphael gehört habe, war ich begeistert und berührt von seinem Können, seiner Hingabe und seiner Kreativität. Ich freue mich überaus, dass er mit dabei ist!"
Ins Leben gerufen und die Musiker angerufen, das hat Elfi Aichinger, die Stimme und die Komponistin dieser Band. "Die Diva des Unerhörten, ...eine Stimme, die ich nie mehr vergesse,... Aichinger sprach mit ihren musikalischen Worten klarer, als viele es verbal auszudrücken vermögen... (Die Presse)
Ausgehend von ihrem ganz eigenen Songverständnis entsteht eine Musik, die leicht, durchlässig, schwebend, intensiv, warm, dicht , rauh, schmerzlich, klar, impulsiv und vieles mehr ist und: die Freiheit aller Beteiligten braucht und will! Freuen wir uns auf dieses hochkarätige Quartett und auf einen unvergesslichen Abend! (Pressetext)

Elfi Aichinger: vocals
Don Byron: clarinet
Alex Machacek: guitar
Raphael Preuschl: bass


Vergangene Termine