Tanz · Theater

El Conde de Torrefiel - Guerrilla


Mit einem riesigen Ensemble entwerfen El Conde de Torrefiel faszinierend unheimliche Bilder aus der Komfortzone Europa: Eine junge Generation stellt Fragen an die Zukunft und ihre Zukunft in Frage.

Was denkt eine junge Generation über das gegenwärtige Europa, welche Fragen und Zukunftsängste beschäftigen sie? Das Performance-Duo El Conde de Torrefiel stellt junge Menschen aus der Steiermark in den Fokus seiner neuesten Bühnenarbeit. In drei monumentalen Choreografien werden bewegte Stillleben des modernen Alltags entwickelt: eine Konferenz, eine Tai-Chi-Stunde und eine Partynacht. Doch diese scheinbar harmonischen Zusammenkünfte einer Gruppe im Herzen Europas suggerieren alles andere als eine heile Welt.

Denn über den Bildern schwebt Text, der die Harmonie so humorvoll wie beunruhigend konterkariert: El Conde de Torrefiel haben dem jungen Ensemble von „Guerrilla“ Fragen zu unserer Zeit gestellt und blenden zu ihren kraftvollen Tableaux die Antworten ein, vermischt mit fiktiven Texten. Schon in den Fragen lauert die Gefahr: „Was bedeutet das Wort Feind für Sie?“ oder „Was würden Sie tun, wenn morgen Krieg wäre?“

Seit 2010 arbeiten die Schweizerin Tanya Beyeler und der Spanier Pablo Gisbert als El Conde de Torrefiel zusammen. Ihre Projekte, die sie von Barcelona aus verwirklichen, sind schwarze Komödien, die dem Publikum seine unterdrückten Impulse und Gewaltfantasien bewusst machen. Mit „Guerrilla“ zeigen El Conde de Torrefiel beim steirischen herbst zum ersten Mal eine ihrer bildstarken Arbeiten in Österreich. Ihre ausgeklügelte Text-Bild-Schere wirft ein pointiertes Schlaglicht auf aktuelle Spannungen in Europa und zeigt: Auch mitten in der Komfortzone entstehen die Kriegserklärungen zuerst im Kopf.

In deutscher Sprache
Talk nach der Vorstellung am Sa 15/10

Weitere Teilnehmerinnen und Teilnehmer willkommen!
Wir suchen weiterhin Menschen zwischen 18 und 50 Jahren, die an der Produktion mitwirken möchten.


Vergangene Termine