Vortrag · Diverses

Ekaterina Holler: Österreichische Identitäten


Die Frage nach den Identitäten wird im Angesicht von zunehmenden Migrationsbewegungen immer aktueller. Die österreichische Identität wurde unter dem Einfluß diverser Kräfte wie der staatlichen Politik („top down“) und den Traditionen, individuellen Werten und Neigungen („bottom up“) untersucht. Dabei wurde noch ein Kräftefeld, globale und lokale Einflüsse, beobachtet. Widersprüche werden offenbar zu österreichischen Symbiosen transformiert.

Ekaterina Holler ist Ethnologin. Sie kooperiert mit der Österreichischen und der Russischen Akademie der Wissenschaften und dem Institut für Europäische Ethnologie der Universität Wien.


Vergangene Termine