Kunstausstellung

Eine Reise ins Nichts - hin und retour


Eine vergnügliche Reise in die Welt der Comics. Der Begriff Comic beschreibt eine Folge von gezeichneten, oft mit Text kombinierten Bildern, die eine Geschichte erzählen, somit ist der Comic eine eigenständige Kunstform, die sich mit Literatur und Bildender Kunst überschneidet. Ursprünglich leitet sich der Begriff Comic vom englischen Begriff „comic strip“ ab, was so viel heisst wie komischer Streifen, da Comics aber nicht unbedingt komisch sein müssen, wurde in letzter Zeit der neutrale Begriff „Sequenzielle Kunst“ eingeführt.

In Österreich wurden und werden mit dem Begriff Comic oft nur Hefte mit lustigen bunten Bildern für Kinder und Jugendliche in Verbindung gebracht – die sogenannten „Hefterln“ – und der Comic wurde im Großen und Ganzen als Schund abgetan. Comics mit künstlerischem Anspruch, die oft ausschliesslich an ein erwachsenes Publikum gerichtet sind, fristeten ein Nischendasein, unbeachtet von den Medien oder eines kunst- und literaturinteressierten Publikums.

In den letzten Jahren hat sich die Stellung der sogenannten „Neunten Kunst“ im deutschsprachigem Raum verbessert und langsam setzt sich diese Entwicklung auch in Österreich durch.

Die „graphic novel“ (Comics mit literarischen Anspruch) werden immer öfter wie Literatur in Qualitätsmedien rezensiert, und jede deutsche Buchmesse hat einen eigenen Bereich für Comic-Verlage, die qualitätsvolle Comics von deutschsprachigen und internationalen Comic-Künstlerinnen und Comic-Künstlern für den deutschsprachigen Raum publizieren. Aber auch renommierte Literaturverlage beginnen damit, Comics zu publizieren, wie etwa der Berliner Suhrkamp Verlag, der 2011 eine Reihe von Literatur-Comics mit einer Comic-Adaption des Thomas Bernhard Klassikers „Alte Meister“ begonnen hat. Der Autor dieser wunderbaren Comic-Umsetzung ist der Österreicher Nicolas Mahler, der bekannteste und international renommierteste österreichische Comic-Künstler, der dadurch endlich auch hierzulande die längst verdiente mediale Aufmerksamkeit bekommen hat und mit ihm auch die Comics anderer erfolgreicher österreichischer Comic-Künstlerinnen und Comic-Künstler.

Einige davon sind in dieser Ausstellung vertreten und zeigen ein breites Spektrum der Comic-Kunst: vom humorvollen Einbild-Witz über die „graphic novel“ bis zum experimentellen Comic– mit Sicherheit eine vergnügliche und anregende Reise in ein für viele noch unbekanntes Territorium.

Diese Künstlerinnen und Künstler werden vertreten sein:
Michael Hacker, Regina Hofer, Rudi Klein, Thomas Kriebaum, Ulli Lust, Nicolas Mahler, Leopold Maurer, Hannes Schaidreiter, Edda Strobl, Heinz Wolf


Vergangene Termine