Operette

Eine Nacht in Venedig


Die komische Operette von Johann Strauss wird von den Solisten, Chor und Orchester der Operettenbühne Budapest aufgeführt.

Die Handlung spielt in Venedig um die Mitte des 18. Jahrhunderts und ist eine Verkleidungs- und Verwechslungskomödie mit Liebesverwirrungen zwischen zwei Ständen.

In diesem großartigen Werk waltet der ganze Zauber Italiens, jene Atmosphäre der Fröhlichkeit, die man mit südlichem Himmel verbindet. Johann Strauss, Inbegriff der goldenen Wiener Operettenära, ist bei diesem Werk durch den venezianischen Karneval zu einigen seiner schönsten Melodien inspiriert worden. Mit eleganter Rhythmik, kunstvoller Melodik und meisterhafter Instrumentierung fand der „Erfinder“ der Wiener Walzerseligkeit immer wieder den treffenden musikalischen Ausdruck für einen komödiantischen Abend.

Inszenierung: Tibor Szolnoki


Vergangene Termine