World Music

Einatmen.Ausatmen


IGNM Steiermark
Wir atmen – am Anfang unserer irdischen Existenz steht ein Einatem, am Ende ein Ausatem, im ständigen Austausch mit der uns umgebenden Wirklichkeit.

Der sich bedingende Gestus
von „Kommen“- und „Gehen“-lassen des Atemstroms und die Möglichkeiten, diesen bewusst
zu steuern und zu lenken, ihn zu verlängern, zu verkürzen, stoßweise auszuatmen, kreisförmig
zu atmen, dienen nicht nur der existentiellen Versorgung und/oder Entspannung des eigenen
Systems sondern sind auch das Medium für die ästhetische Klangäußerung im Gesang, der Rezitation
oder dem Spiel am Instrument – wie auch im Besonderen bedeutsam für den Prozess
des Komponierens von Musik.

Programm: Elisabeth Harnik – A Leave (2012) für Frauenstimme und Flöte
Charlotte Seither – Herzform, Krater (2001) für Akkordeon
Olga Neuwirth – NOVA/Minreaud (1998) für Sopran und Zuspielband
Charlotte Seither – The long distance from zero to one (2010) für Stimme
Giacinto Scelsi – Pwyll (1984) für Flöte
Vinko Globokar – Dialog über Luft (1994) für Akkordeon
Gerd Noack – DAL RAJASTAN für Stimme, Flöte und Akkordeon (UA)

InterpretInnen : Kerstin Gennet – Sopran / Zinajda Kodriˇc – Flöte / Gina Matiello – Stimme
Vid Scavnicar – Akkordeon / Zan Trobas – Akkordeon / Reinhold SCHINWALD – Klangregie

Eine Veranstaltung der IGNM Steiermark in Kooperation mit dem Institut für Genderforschung und der Akkordeon-Klasse
Prof. Janne Rättyä der Kunstuniversität Graz
http://www.ignm.at / http://genderforschung.kug.ac.at

19.00 Uhr: Gespräch und Diskussion mit der Komponistin Charlotte Seither
20.00 Uhr: Konzert der IGNM Steiermark: Einatmen.Ausatmen

Eintritt € 10,- / € 5,-


Vergangene Termine