Theater

Ein Tag in Tante Marinas Leben


Tante Marina lebte sehr gern allein in ihrem wunderschönen Haus am Rande der Stadt. Doch eines Tages änderte sich ihr Leben und wurde zu einem Alptraum. Eine kleine, freche Maus namens Mytsyk war einfach, ohne zu fragen, bei ihr eingezogen. Um diese kleine unerwünschte Untermieterin nun zu vertreiben, brachte Tante Marina einen Kater namens Kitsyk nach Hause. Der Spaß begann! Es gab einen regelrechten Krieg zwischen der Maus und dem Kater. Zum Glück endete diese Geschichte friedlich und sie lebten alle drei glücklich bis ans Ende ihrer Tage.
Mitwirkende

Spiel: Antonina Kashner, Mariia Rebiakova, Oleksandr Shvydkyi
Regie: Yaroslav Hrushetskyi
Ausstattung : Karina Chepurna
Autor: Yefim Chepovetsky
Musik: Sergiy Kulynych

In diesem Jahr wird es auf Österreichs größtem Festival so richtig scheppern, wiehern, pfeifen, krachen, quietschen und juchzen, wenn vom 21. bis 26. Oktober die weltbesten Künstlerinnen und Künstler des Puppen-, Figuren- und Objekttheaters das Weinviertel unter dem Motto „Helden – aus der Rüstung in die Jeans“ besetzen werden.
Auf dem Weg nach Mistelbach befinden sich bereits 26 Heldengruppen aus 12 Ländern – Belgien, Brasilien, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Portugal, Russland, Spanien, der Ukraine, Ungarn und Österreich. Im Gepäck haben sie 42 faszinierende Inszenierungen, die in ca. 90 Aufführungen das Publikum jeden Alters ab 2+ in Stadt und Land begeistern werden.

Helden zum Anfassen - Berühmtheiten wie: Pulcinella – der edelmütige Italiener, Polina – die unerschrockene Russin, Alberto – der selbstbewusste Spanier, Christoph – der coole Österreicher, Joachim – der starke Deutsche, Gyula – der tapfere Ungar, Punch & Judy – die treuen Briten und Guignol – der couragierte Franzose, werden Ihnen im Herbst einfach über den Weg laufen.

Eine Neuerung - Die begleitende Puppentheaterausstellung in der M-Zone des Museumszentrums Mistelbach wird sich heuer an ein junges Publikum unter dem Titel „helden (spiel) platz“ richten. Eine inter-aktive Ausstellung, die mit einem außergewöhnlichen Work- In- Progress Workshop einer der Höhepunkte des Festivals sein wird.


Vergangene Termine