Theater

Ein Schluck zuviel


Hochprozentiger Theaterspass mit Gerald Pichowetz.

Von diesem Rausch erholen sich die Lachmuskeln nur langsam: In der Komödie von Pierre Chesnot erwacht ein braver Mann im Bett einer ihm völlig fremden jungen Frau. Sein Gedächtnis ist wie ausgelöscht. Es muss jedenfalls eine feuchtfröhliche Nacht gewesen sein. Genauso rätselhaft wie die neue Bekanntschaft, kommt dem Unwissenden auch die Riesensumme in seiner Tasche vor. Überraschend taucht dann noch der Ehemann der jungen Dame auf, gefolgt von einem Kriminalkommissar und einem Gangster. Eines ist sicher: Es war ein Schluck zu viel!


Vergangene Termine