Kunstausstellung

Ein Original von …(VII)


Herbert Brandl
Ich wollte das Landschaftliche immer vermeiden, aber zack, schon ist dieser Horizont wieder da. Dann ärgere ich mich und versuche ihn zu brechen.

Christian Eisenberger
Mir kommen im Tun fast inflationär viele Ideen, eine Flut, die ich abwarte, um dann in der Ebbe zu sehen, was liegen bleibt.

Jakob Gasteiger
Ich verwende Material als Farbe und ich erzähle mit meinen Bildern keine Geschichten. Ich beschäftige mich auch mit Fragen wo Malerei endet und wann Skulptur beginnt.

Alfred Haberpointner
Zentrale Aspekte meiner Arbeit sind Struktur und Textur, sowie der daraus resultierende Raum.

Andreas Leikauf
Möglichst viel eingebunden, möglichst wenig Ausgaben. Dann geht es sich aus! Der Rest ist Zugabe.

Alois Mosbacher
Kann ein Bild nur für sich existieren? Oder existiert es erst, wenn man es anschaut und so ein Zwischenraum entsteht zwischen dem Werk und dem Betrachter?

Frenzi Rigling
Man sieht die Dinge besser wenn der Blick nicht immer direkt auf etwas fokussiert ist, sondern vorbeischaut und den Raum zwischen den Dingen genauso wichtig nimmt.

Wolfgang Wiedner
Es ist, was es ist. Es geht um die Wahrnehmung für das was man leicht übersieht, was aber existent ist. Schön kommt von schauen.


Vergangene Termine