Theater

Ein Kuss


Schauspiel von Mario Perotta mit Marco Michel - Dieses mitreissende Einpersonenstück erzählt vom leben des lange verkannten, ausgegrenzten und verspotteten schweizerisch-italienischen Malers Antonio Ligabue (1899 - 1965).

Statt an seinem Schicksal zu zerbrechen, schuf Ligabue sein eigenes Universum aus Bildern und Plastiken. Seine Arbeiten, die ihm inzwischen in der Schweiz wie in Italien den Nimbus eines lokalen Vincent van Goghs eingebracht haben, zeugen von einer gewaltigen Kraft und Tiefe.

Der Schweizer Schauspieler Marco Michel lässt uns mit ungewöhnlichen Mitteln eintauchen in Ligabues Leben: vor den Augen des Publikums entstehen grossformatige Kohlezeichnungen von Menschen und Landschaften. Wie Antonio Ligabue in seinem Leben, so erschafft sich auch Marco Michel auf der Bühne immer wieder ein neues Gegenüber mit dem er in tiefe, emotionale Dialoge tritt.

"Ein Kuss" wurde 2018 beim United Solo Festival in New York City als "Best International One-Man-Show" ausgezeichnet. Es gab bereits über 50 gefeierte Vorstellungen in der Schweiz, Deutschland, Südtirol, Österreich und den USA.


Vergangene Termine