Theater

Ein Kind unserer Zeit


„Ein Kind unserer Zeit“ nach Ödön von Horváth

„Denken bringt auf blöde Gedanken“ – ein junger Mann im Sog einer totalitären Ideologie. Regie: Georg Büttel. Salzburger Erstaufführung.

Ein anonym bleibender Mann in der Zwischenkriegszeit des 20. Jahrhunderts ist die Hauptperson dieser Romanadaption. Er ist arbeitslos und zieht wegen ideologischer Differenzen bei seinem Vater aus. Betteld und auf die Wohlfahrt angewiesen, steigt sein Hass auf das gemütliche Leben Anderer und er identifiziert sich immer mehr mit den Ansichten des Nationalsozialismus; der Krieg, den er verherrlicht, gibt ihm, einem desillusionierten, egoistischen, unverschämten, radikalen und nicht mehr gläubigen Menschen, Hoffnung... Es spielt Max Pfnür.


Vergangene Termine