Theater

Ein Bodybild


Eine junge Frau spielt mit Rollenklischees. Sie tanzt, durchleuchtet sich, präsentiert sich in Großaufnahme. Die junge Frau testet Grenzen aus. Sie windet sich und will zugeschriebene Geschlechteridentitäten nicht annehmen, scheitert aber und tut es dann doch.

Sie taucht in die Bilderwelt Dr. Sommers und YouTube- Schmink-Tutorials ein – bis in die Absurdität. Muss allem entsprochen werden, alles erfüllt werden, was uns unsere Gesellschaft vorführt?

Entstanden ist Ein Bodybild als eine Stückentwicklung, die um das Themenfeld „Körperbilder“ kreist. Performerin Laura Schuller spielt mit Rollen-Klischees und treibt sie ironisch auf die Spitze. Übrig bleiben eine Kritik an der Erfüllungsgesellschaft und der Versuch, den eigenen Körper als einen vielleicht letzten selbstbestimmten Ort zu entdecken.

Österreichpremiere

TEAM
AUTORIN: Corinna Sigmund
REGIE: Martin Grünheit
AUSSTATTUNG: Imke Paulick
LICHTDESIGN: Bene Neustein
THEATERPÄDAGOGIK: Birgit Günster
DARSTELLER/INNEN
Laura Schuller


Vergangene Termine