Vortrag

Ein Abend mit Egon Schwarz


Durch seine Lebensgeschichte Unfreiwillige Wanderjahre und durch sein wissenschaftliches Werk hat Egon Schwarz (geb. 1922 in Wien, lebt in St. Louis/USA) die nachfolgenden Generationen verstehen gelehrt, was Exil bedeutet. An diesem Abend wird dem Literaturwissenschaftler, Kritiker und Essayisten die Ehrenmitgliedschaft der Gesellschaft für Exilforschung e.V. durch die Vorsitzende der Gesellschaft Inge Hansen-Schaberg verliehen.
Anschließend: Gespräch Ursula Seeber und Egon Schwarz


Vergangene Termine