Kunstausstellung

egone Egon Scoz


egone war ein Autodidakt, der seine Künstlerkarriere Ende der 1970-er Jahre begann, also in einer Zeit, als man in der bildenden Kunst nach neuen Ausdrucksarten suchte, in einer Zeit, die von vielen Theoretikern als die Zeit des Paradigmenwechsels bezeichnet wird - als der Beginn der so genannte Postmoderne. Diese Bezeichnung gilt heute als umstritten. Was aber nicht umstritten ist, ist eine gut bemerkbare Toleranz gegenüber der vermehrten Verwendung vieler verschiedener künstlerischer Medien bzw. Ausdrucksweisen nebeneinander.
In der Kompromisslosigkeit der Welt, in der man sich befand (befindet), im Wald, in dem jeder jeden im ewigen Wettbewerb als Konkurrenten sieht und erlebt, gilt fressen oder gefressen werden. Ein absurdes Spiel, auf das sich egone und seine Gleichgesinnten, die er vor allem in der Rock-, Blues- und Popmusik fand, nicht einlassen wollten.

  • 0676/5308677

Vergangene Termine